Frau attackiert Nachbarin mit Messer: Klinik Einweisung

Frau attackiert Nachbarin mit Messer: Klinik Einweisung

Eine Frau hat ihre Nachbarin in Reinickendorf bei einem Streit mit einem Messer angegriffen. Sie wurde festgenommen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Ein "Polizei"-Schild

© dpa

Die 38-Jährige soll sich am Sonntagvormittag (09. Juni 2019) im Hinterhof mit der Nachbarin (39) gestritten und versucht haben, sie mit einem Messer anzugreifen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Ehemann der Attackierten soll dazwischen gegangen und dabei an den Armen verletzt worden sein.
Die Polizei nahm die Angreiferin den Angaben zufolge in ihrer Wohnung fest. Das Messer wurde in der Küche sichergestellt. Der Mann wurde ambulant behandelt.
Nach Polizeiangaben hatten die beiden Frauen sich bereits am Samstag gestritten, nachdem ihre Kinder am Freitag einen Zwist hatten. Dabei soll die 38-Jährige ihre Nachbarin mit dem Messer leicht verletzt haben. Diese soll mit den Fäusten auf die Frau eingeschlagen haben. Beide wurden ambulant behandelt und zeigten sich gegenseitig an.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 11. Juni 2019 09:04 Uhr

Weitere Polizeimeldungen