16-Jährige gegen Willen aus Kleingartenanlage mitgenommen

16-Jährige gegen Willen aus Kleingartenanlage mitgenommen

Eine 16-Jährige soll von mehreren jungen Leuten gegen ihren Willen aus einer Berliner Kleingartenanlage mitgenommen worden sein.

Blaulicht der Polizei

© dpa

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Die Polizei ermittelt wegen Freiheitsberaubung, wie sie am 30. Mai 2019 mitteilte. Den Angaben zufolge alarmierten Freunde der Jugendlichen am Dienstagabend die Polizei. Sie gaben demnach an, dass zwei weibliche Jugendliche (beide 17) und zwei heranwachsende Männer die Jugendliche aus der Kleingartenanlage in Berlin-Tegel weggeführt hätten. Am Mittwochmorgen meldete sich die 16-Jährige nach Polizeiangaben dann telefonisch bei den Beamten. Nach einer Befragung im Anschluss sei sie ihren Eltern übergeben worden.
Wie lange die Jugendliche gegen ihren Willen festgehalten worden sein soll, ob sie die verdächtige Gruppe kennt und wo sie sich die Zeit über befand - dazu machte die Polizei auf Nachfrage keinerlei Angaben und verwies auf das laufende Ermittlungsverfahren.
Einer der jungen Männer sei noch unbekannt. Bei den Anschriften der anderen drei in Charlottenburg hatte es laut Polizei schon am Dienstag Durchsuchungen mit Kräften einer Einsatzhundertschaft. Die 16-Jährige habe sich dort nicht befunden. Angetroffen wurde demnach eine der verdächtigen 17-Jährigen. Sie sei bis Mittwochvormittag in Polizeigewahrsam genommen worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 31. Mai 2019 13:11 Uhr

Weitere Polizeimeldungen