Drogenhandel mit «Kokain-Taxi» in Berlin aufgeflogen

Drogenhandel mit «Kokain-Taxi» in Berlin aufgeflogen

Sie sollen ihre illegalen Kunden in der Hauptstadt per «Kokain-Taxi» versorgt haben. Nun sind zwei verdächtige Männer festgenommen worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Ein Richter erließ Haftbefehle. Die beiden Männer kamen in Untersuchungshaft.

Der Hauptverdächtige sowie einer seiner mutmaßlichen Fahrer waren am Dienstag gefasst worden. In dem verdächtigen Fahrzeug wurden ein Kilogramm Kokain mit einem Marktpreis von etwa 40 000 Euro sowie zwei Schreckschusswaffen beschlagnahmt.
Der Hauptverdächtige soll mit dem «Kokain-Taxi» und mehreren Fahrern 30 bis 40 Verkäufe organisiert sowie einige Drogen selbst ausgeliefert haben. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei sprachen laut Mitteilung von aufwendigen Ermittlungen wegen gewerbsmäßigen unerlaubten Handels mit Kokain in nicht geringer Menge.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Mai 2019 18:10 Uhr

Weitere Polizeimeldungen