150 Kilogramm Cannabis gebunkert? Prozess gegen 28-Jährigen

150 Kilogramm Cannabis gebunkert? Prozess gegen 28-Jährigen

Ein 28-jähriger Berliner, der in seiner Wohnung rund 150 Kilogramm Cannabis gebunkert haben soll, muss sich von heute an (15. April 2019) dafür vor dem Landgericht verantworten.

Justitia

© dpa

Dem Angeklagten wird außerdem ein gewalttätiger Übergriff auf seine damalige Lebensgefährtin zur Last gelegt. Fünf Tage nach mutmaßlichen Schlägen gegen seine Freundin im Oktober 2018 habe die Polizei bei einer Durchsuchung der Wohnung des Paares mehr als 150 Kilogramm Cannabisprodukte sichergestellt. Zur Absicherung seiner illegalen Geschäfte soll der 28-Jährige Waffen bereitgehalten haben. Der Mann muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung und bewaffneten Drogenhandels verantworten.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. April 2019 10:11 Uhr

Weitere Polizeimeldungen