Mutter wegen Tötung ihres Sohnes vor Gericht

Mutter wegen Tötung ihres Sohnes vor Gericht

Eine Mutter, die ihren knapp einjährigen Sohn umgebracht haben soll, muss sich von heute an (01. März 2019) vor dem Landgericht Berlin verantworten.

Statue der Justitia

© dpa

Die 30-Jährige soll das Kind im August 2018 in ihrer Wohnung in Tempelhof erstickt haben. Im September sei die Angeklagte auf einem Polizeiabschnitt erschienen und habe angegeben, sie habe ihren Sohn getötet. Polizisten machten kurz darauf den grausigen Fund. Nach Medienberichten soll die Frau erklärt haben, mit dem Kind überfordert gewesen zu sein. Nach der Tat soll sie noch drei Wochen neben der Leiche ihres Kindes gelebt haben. Die Anklage lautet auf Totschlag. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage vorgesehen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. März 2019 09:15 Uhr

Weitere Polizeimeldungen