Reifen zerstochen und Lack zerkratzt: Wieder dutzende Autos beschädigt

Reifen zerstochen und Lack zerkratzt: Wieder dutzende Autos beschädigt

Unbekannte haben in Mitte mehr als 40 Autos beschädigt.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Am Mittwochmorgen (06. Februar 2019) bemerkte eine Frau gegen 7.00 Uhr in der Beusselstraße in Moabit zerstochene Reifen an ihrem Auto, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. In der Turm-, Wald- und Wiclefstraße entdeckten die Polizisten wenig später weitere 43 Autos mit zerkratztem Lack und zerstochenen Reifen. In zwei Fahrzeugen waren Davidsterne eingeritzt. Weil die Halter laut Polizei nicht dem jüdischen Glauben angehören, hat der Staatsschutz vorläufig nicht die Ermittlungen übernommen.
Ein ähnlicher Fall hatte sich Dienstagmorgen in Bohnsdorf ereignet. Unbekannte hatten im Kablower Weg über 60 Autos beschädigt. Auch dort wurden Davidsterne in den Autolack eingeritzt. In beiden Fällen ermitteln die zuständigen Polizeiabschnitte. Seit Wochen werden Autos in verschiedenen Berliner Stadtteilen beschädigt, zuletzt in Weißensee und Charlottenburg. Ganze 100 Fahrzeuge traf es vor zwei Wochen in Buckow im Bezirk Neukölln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Februar 2019 13:47 Uhr

Weitere Polizeimeldungen