Säure-Attacke auf Kiezmobil von CDU-Politiker

Säure-Attacke auf Kiezmobil von CDU-Politiker

Unbekannte haben in Kaulsdorf das Kiezmobil eines CDU-Kommunalpolitikers aufgebrochen und im Innern des Wagens Säure vergossen.

Polizei

© dpa

Der Angriff ereignete sich bereits am vergangenen Wochenende auf dem Gelände einer Werkstatt in der Chemnitzer Straße, wie die Polizei am Donnerstag (31. Januar 2019) mitteilte. Demnach habe der 43 Jahre alte Politiker und Eigentümer des Wagens den Vorfall am Mittwoch bei der Polizei angezeigt.
Bei der Überführung habe ein 44 Jahre alter Mitarbeiter der Werkstatt durch die auf den Sitzen ausgeschüttete Flüssigkeit leichte Hautverletzungen erlitten. Seine Kleidung sowie die von zwei seiner Kollegen sei beschädigt worden. Zu den Hintergründen der Tat ermittelt der Staatsschutz.
Bei dem Angegriffenen handelt es sich offenbar um den CDU-Fraktionschef von Marzahn-Hellersdorf, Alexander Herrmann. Am Mittwoch teilte er auf seiner Internetseite mit, dass am Wochenende ein «hinterhältiger Säureanschlag» auf sein Kiezmobil, einen blauen Trabant 601, verübt worden sei. «Die politische Auseinandersetzung in unserer Demokratie lebt vom Grundkonsens der Gewaltlosigkeit.» Solche Angriffe seien auch «Anschläge auf unsere Demokratie».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 31. Januar 2019 15:38 Uhr

Weitere Polizeimeldungen