21-Jähriger greift Polizisten an

21-Jähriger greift Polizisten an

Ein 21-Jähriger hat mehrere Polizisten mit einem Messer bedroht. Der Mann sei in der Silvesternacht 2018 in der Wohnung eines Bekannten auf die Einsatzkräfte losgegangen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens

© dpa

Gegen 22.45 Uhr hatte ein 17-Jähriger die Einsatzkräfte verständigt, weil der spätere Angreifer die Wohnung des Anrufers in Niederschönhausen nicht verlassen wollte. Als der Mann die eingetroffenen Beamten mit einem Messer bedrohte, hätten zwei der Polizisten ihre Waffen auf den Mann gerichtet. Der habe das Messer abgelegt und sei mit geballten Fäusten auf die Beamten losgegangen. Die Polizisten hätten «einfache körperlicher Gewalt und Reizgas» gegen den Mann eingesetzt, ihn festgenommen und in eine Klinik gebracht. Dort wurde er verarztet und durchsucht.
In der Kleidung des Mannes fanden die Ermittler Drogen. Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen Hausfriedensbruch, Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Bedrohung mit einer Waffe, Drogenbesitzes und Beleidigung ermittelt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 2. Januar 2019 09:13 Uhr

Weitere Polizeimeldungen