13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt

13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt

Die Bundespolizei hat in der Oberlausitz an der Grenze zu Polen verbotene Feuerwerkskörper mit einem Gewicht von insgesamt knapp 13 Kilogramm aus dem Verkehr gezogen. Sieben Minderjährige im Alter zwischen 15 und 17 Jahren müssen sich wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Die Beamten hatten am Donnerstag in Bad Muskau mehrere Stunden lang den Reiseverkehr zwischen Polen und dem Landkreis Görlitz kontrolliert. Dabei stellten die Ermittler vor allem Böller sicher, die in Deutschland nicht zugelassen sind.

Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. Dezember 2018 12:10 Uhr

Weitere Meldungen