Homophobe Messerattacke: 5000 Euro Belohnung für Hinweise

Homophobe Messerattacke: 5000 Euro Belohnung für Hinweise

Nach einer offensichtlich homophob motivierten Messerattacke auf einen 24-Jährigen hat die Berliner Polizei für Hinweise zu den Tätern eine Belohnung von bis zu 5000 Euro ausgesetzt.

Polizei - Blaulicht

© dpa

Wie die Beamten am Montag (17. Dezember 2018) mitteilten, war der Mann in der Nacht zum 8. März 2018 mit seinem 27-jährigen Lebensgefährten an den Armen untergehakt in der Mainzer Straße in Neukölln unterwegs, als sie von zwei Jugendlichen wegen Zigaretten angesprochen wurden. Als sie nicht reagierten, wurde der 24-Jährige von einem der Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. Er rettete sich mit seinem Partner in eine Bar in der Nähe, wo Gäste Rettungswagen und Polizei riefen. Der Verletzte musste in einer Klinik stationär behandelt werden. Die Angreifer flüchteten unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. Dezember 2018 14:58 Uhr

Weitere Meldungen