Streit unter Schwägern eskaliert: Männer mit Messer verletzt

Streit unter Schwägern eskaliert: Männer mit Messer verletzt

Die Polizei eilt am Samstagabend nach Kreuzberg. Dort ist ein Familienstreit eskaliert. Zwei Männer werden niedergestochen.

Blaulicht auf Polizeiauto

© dpa

Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. Foto: Jens Wolf/Archiv

Berlin (dpa/bb) - Bei einem Familienstreit vor einer Shisha-Bar in Berlin-Kreuzberg sind zwei 20-jährige Männer niedergestochen und schwer verletzt worden. Einer der beiden Verletzten war nach der Attacke in der Hasenheide am Samstagabend vorübergehend in Lebensgefahr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein 19 Jahre alter Tatverdächtiger und sein gleichaltriger Bekannter wurden demnach festgenommen. Die genauen Hintergründe des Streits waren zunächst nicht bekannt.
Der 19-Jährige und sein 18 Jahre alter Schwager sollen sich ersten Erkenntnissen zufolge gegen 20.30 Uhr eine Schlägerei vor dem Lokal geliefert haben. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sollen die beiden 20 Jahre alten Begleiter des 18-Jährigen mit Messerstichen verletzt worden sein. Auch mehrere Begleiter des 19-Jährigen sollen beteiligt gewesen sein.
Die Verdächtigen konnten zunächst flüchten. Am Südkreuz wurden zwei von ihnen gestellt. Gegen den 19-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, auch einer seiner Bekannten wurde gefasst. Die anderen Beteiligten, darunter auch der 18 Jahre alte Schwager, liefen weg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 9. Dezember 2018 11:50 Uhr

Weitere Polizeimeldungen