Auto geht in Flammen auf: Polizei vermutet Brandstiftung

Auto geht in Flammen auf: Polizei vermutet Brandstiftung

In Neukölln ist in der Nacht zum 19. November ein Auto in Flammen aufgegangen.

Feuerwehr

© dpa

Die Berliner Polizei geht bei dem Vorfall in der Schierker Straße von Brandstiftung aus. Das Brandkommissariat nahm nach Angaben einer Behördensprecherin die Ermittlungen auf. Ein Mann hatte demnach das brennende Auto gegen 23 Uhr bemerkt und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Das Fahrzeug wurde nach Behördenangaben komplett zerstört.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 19. November 2018 09:20 Uhr

Weitere Meldungen