Randalierer innerhalb von zehn Stunden zweimal festgenommen

Randalierer innerhalb von zehn Stunden zweimal festgenommen

Zweimal innerhalb von zehn Stunden hat die Bundespolizei einen mutmaßlichen Randalierer gefasst. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, soll der 32-Jährige zunächst eine Rollstuhlfahrerin in einer S-Bahn der Linie 5 mit einer Plastikflasche beworfen haben und einem 63-Jährigen gegen Rippen und Kopf getreten haben. Der Mann hatte ihn demnach am Donnerstagmorgen zuvor aufgefordert, die Füße vom Sitz zu nehmen, damit er sich hinsetzen kann. Die Polizisten nahmen den Verdächtigen am Bahnhof Friedrichstraße fest, ein Alkoholtest ergab 2,17 Promille Atemalkohol. Danach kam der Mann aber wieder frei.

Am Abend gegen 20.00 Uhr schlug er dann am Berliner Hauptbahnhof mit einer Glasflasche auf die Heckseitenscheiben eines Polizeiautos ein. Der Wagen war laut Polizei infolge des Angriffs nicht mehr einsatzbereit. Ein Taxifahrer verständigte Polizisten, die den Mann ein weiteres Mal festnahmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. Oktober 2018 17:00 Uhr

Weitere Meldungen