Gewalt im Gefängnis: Mörder erneut zu Haftstrafe verurteilt

Gewalt im Gefängnis: Mörder erneut zu Haftstrafe verurteilt

Gegen einen verurteilten Kindermörder ist wegen Gewalt im Gefängnis erneut eine Haftstrafe ergangen.

Ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht Berlin"

© dpa

Gegen einen verurteilten Kindermörder ist wegen Gewalt im Gefängnis erneut eine Haftstrafe ergangen.

Das Berliner Landgericht verhängte gegen den 29-Jährigen zwei Jahre und drei Monate Gefängnis. Er habe zwei Mitgefangene attackiert und sich der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gemacht, begründeten die Richter am Donnerstag (25. Oktober). Im Mai 2017 habe er einen Mann geschlagen, der ihm Tabak gestohlen hatte. Rund neun Monate später habe er einen  Mithäftling getreten, weil ihn dieser versehentlich berührt habe.
Der 29-Jährige hatte vor 13 Jahren einen siebenjährigen Jungen aus Mordlust umgebracht. Nach Verbüßung von zehn Jahren Jugendhaft hat eine Jugendstrafkammer des Landgerichts vor einer Woche auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine nachträgliche Sicherungsverwahrung gegen den Gewalttäter angeordnet. Der 29-Jährige ist in Berlin der erste nach Jugendstrafrecht Verurteilte, gegen den diese Maßnahme verhängt worden ist. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. Oktober 2018 08:43 Uhr

Weitere Polizeimeldungen