Drei Verletzte bei Schlägerei an U-Bahnhof in Berlin-Mitte

Drei Verletzte bei Schlägerei an U-Bahnhof in Berlin-Mitte

Bei einer Schlägerei in Mitte sind zwei Männer schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

Ein Blaulicht

© dpa

In der Nacht zum Sonntag (21. Oktober) geriet gegen Mitternacht ein 24-Jähriger am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße in einen Streit mit zwei Männern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als die alarmierten Beamten eintrafen, schlugen die beiden 21- und 27-Jährigen auf den am Boden liegenden Mann ein. Sie ließen nicht von ihm ab. Die Sicherheitskräfte mussten Pfefferspray einsetzen.
Der genaue Hergang des Streits war zunächst unklar. Die beiden Männer gaben an, der 24-Jährige habe sie merkwürdig angesehen und mit einer Bierflasche attackiert. Dieser bestritt einen Angriff seinerseits. Er habe sich mit der Flasche nur verteidigt. Der Mann wurde schwer verletzt, ebenso der 21-Jährige. Beide kamen in ein Krankenhaus. Der 27-Jährige wurde mit leichten Verletzungen vor Ort behandelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Oktober 2018 08:41 Uhr

Weitere Meldungen