Unbekannte beschmutzen Gedenkstein von NS-Opfer

Unbekannte beschmutzen Gedenkstein von NS-Opfer

Unbekannte haben den Gedenkstein des NS-Opfers Werner Sylten in Berlin-Wendenschloß beschmiert.

Blaulicht

© dpa

Am 20. September meldeten Zeugen, dass das Denkmal am Müggelbergplatz in Köpenick mit einer zähflüssigen, übelriechenden, blauen Flüssigkeit verschmutzt wurde, wie die Polizei am Tag darauf mitteilte. Die Beamten sicherten Spuren. Der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.
Werner Sylten wurde 1893 in der Schweiz geboren und lebte später als Pfarrer in Berlin. Dort wurde er aufgrund seiner jüdischen Abstammung von den Nazis verfolgt. Er half mehr als tausend «nichtarischen» Christen, der Gewaltherrschaft zu entkommen. Sylten kam 1941 in das KZ Dachau und starb 1942 in der NS-Tötungsanstalt Hartheim.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. September 2018 16:22 Uhr

Weitere Meldungen