Hitlergruß in Mitte: Staatsschutz ermittelt

Hitlergruß in Mitte: Staatsschutz ermittelt

Weil er auf dem Dorothea-Schlegel-Platz in Berlin-Mitte den Hitlergruß gezeigt hat, ist ein Mann festgenommen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der 35-Jährige bei dem Vorfall am Montag außerdem mehrmals das Wort «Widerstand» gerufen. Der Mann wurde wieder entlassen, nachdem seine Personalien aufgenommen wurden und er einen Platzverweis erhielt. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Tatverdächtige ist deutscher Staatsbürger. Ob es sich um denselben Mann handelt, der am Sonntag auf dem Alexanderplatz den Hitlergruß zeigte, konnte die Polizei nicht bestätigen.

Blaulicht der Polizei

© dpa

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. September 2018 12:40 Uhr

Weitere Meldungen