Taschendieb wird mehrfach festgenommen: Haftbefehl beantragt

Taschendieb wird mehrfach festgenommen: Haftbefehl beantragt

Ein vorbestrafter Mann ist am Berliner Hauptbahnhof gleich zweimal an einem Tag wegen Diebstahls festgenommen worden.

Blaulicht

© dpa

Der 34-Jährige war erst vor wenigen Tagen wegen räuberischen Diebstahls zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, wie die Bundespolizei am Mittwoch (22. August) mitteilte. Nun droht ihm jedoch ein Aufenthalt im Gefängnis. Er sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.
Sicherheitskräfte hielten den 34-Jährigen iam Dienstagmorgen auf dem Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof fest, nachdem er sich die Umhängetasche eines 54-Jährigen geschnappt hatte. Der Mann versuchte erfolglos, sich aus den Griffen der Polizei zu befreien. Dabei erlitt ein Beamter eine leichte Schwellung am Arm. Der Verdächtige kam jedoch nach Aufnahme seiner Personalien wieder auf freien Fuß.
Am Abend wurde er jedoch wieder festgenommen - nachdem er laut Polizei im Hauptbahnhof das Handy einer 16-Jährigen gestohlen hatte. Die Jugendliche bemerkte jedoch den Diebstahl und riss dem Mann ihr Telefon aus der Hand. Polizisten nahmen den Mann dann fest. Nach Angaben der Polizei ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,45 Promille.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 23. August 2018 08:38 Uhr

Weitere Polizeimeldungen