Polizei fahndet nach tatverdächtigem Räuber

Polizei fahndet nach tatverdächtigem Räuber

Nach einer Attacke auf einen 93-Jährigen in einem Bus der Linie 109 in Charlottenburg fahndet die Kriminalpolizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Wie die Polizei am 7. August mitteilte, wird der 1,80 Meter große Mann mit Tätowierungen an Armen, Hals und dem rechten Handrücken des Versuchten Raubes verdächtigt. Er soll am 23. Juni gegen 10.40 Uhr den Senior im Bus zunächst bedrängt, dann mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen und die Jacke des benommenen Mannes durchsucht haben. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen im Gesicht. Fahrgästen zogen den Angreifer weg. An der Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße in Charlottenburg flüchtete der mit einem dunklen T-Shirt mit Aufdruck «Berlin 36», einem grauem Basecap und weißen Schuhen bekleidete Unbekannte.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. August 2018 15:18 Uhr

Weitere Meldungen