Disco-Besucher schwer am Kopf verletzt

Disco-Besucher schwer am Kopf verletzt

Ein 26-Jähriger ist in einer Berliner Diskothek angegriffen und schwer am Kopf verletzt worden.

Notfall

© dpa

Wie die Polizei mitteilte, soll ein 32-Jähriger am Morgen des 22. Juli mit einer Flasche von hinten auf ihn eingeschlagen haben. Außerdem soll der Mann versucht haben, mit der abgebrochenen Flasche auf den Verletzten einzustechen. Daran hinderte ihn allerdings ein Gast.
Der mutmaßliche Täter wurde in der Disco in Neu-Hohenschönhausen festgenommen, war am Abend aber laut Polizei wieder auf freiem Fuß. Weil er offensichtlich alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe genommen. Außerdem fanden Polizisten bei ihm ein kleines Laborgefäß mit weißem Pulver. Dies wurde beschlagnahmt. Worum es sich bei dem Pulver handelt, war zunächst unklar.
Der Attacke vorangegangen war nach Polizeiangaben ein Streit, bei dem es auch zur körperliche Auseinandersetzung kam. Bereits dabei soll der 26-Jährige, der mit Freunden in der Disco war und in der Nähe der Rangelei stand, Schläge abbekommen haben. Die vierköpfige Gruppe wollte daraufhin das Lokal verlassen. Als die Männer bemerkten, dass einer fehlte, ging der 26-Jährige zurück. Auf der Treppe habe er dann den Schlag von hinten auf den Kopf erhalten, hieß es.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 23. Juli 2018 09:25 Uhr

Weitere Meldungen