Bezirksbürgermeister Hikel begrüßt Schlag gegen Araber-Clan

Bezirksbürgermeister Hikel begrüßt Schlag gegen Araber-Clan

Der Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel hat den Schlag Berliner Ermittler gegen einen arabischstämmigen Clan als wichtiges Signal begrüßt.

Martin Hikel

© dpa

Martin Hikel (SPD), Bezirksbürgermeister von Neukölln spricht bei der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln.

«Zum einen - und das finde ich besonders wichtig: Der Staat zeigt hier konsequent, dass die Gesetze, die wir hier haben, gelten und geschützt werden», sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. «Darüber hinaus sehe ich es als Signalwirkung in die Gesellschaft hinein. Wer sich nicht an Recht und Gesetz hält, hat mit Konsequenzen zu rechnen.» Dies sei auch für die Akzeptanz der arabischen Community im Bezirk wichtig, die gegen ein durch wenige Clans geprägtes negatives Bild in der Öffentlichkeit ankämpfe.
In einem der größten Verfahren gegen die organisierte Kriminalität hatten Ermittler 77 Immobilien im Wert mehr als neun Millionen Euro vorläufig beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Objekte mit Geld aus Straftaten gekauft wurden.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 23. Juli 2018 08:45 Uhr

Weitere Meldungen