Familie schlägt mutmaßlichen Einbrecher krankenhausreif

Familie schlägt mutmaßlichen Einbrecher krankenhausreif

Ein Imbissbesitzer und seine beiden Söhne haben einen mutmaßlichen Einbrecher in Reinickendorf verprügelt und ihm Knochenbrüche zugefügt.

Blaulicht Polizei

© dpa

Sie hatten ihn auf frischer Tat ertappt. Wie die Polizei am 04. Juli mitteilte, bemerkte ein Lieferant Einbruchsspuren an der Ladentür in der Ollenhauerstraße in Reinickendorf und benachrichtigte daraufhin den 53 Jahre alten Besitzer. Als dieser mit seinen beiden Söhnen gegen 2.00 Uhr eintraf, stellten sie den mutmaßlichen Einbrecher. Dieser wehrte sich zunächst mit einem Nageleisen, konnte aber überwältigt werden.

Bis die alarmierte Polizei eintraf, fügte das Trio dem Mann schwere Verletzungen und diverse Knochenbrüche zu. Neben den Ermittlungen zum Einbruch wurde gegen die drei Männer ein Verfahren eingeleitet.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Juni 2018 08:35 Uhr

Weitere Meldungen