Prozess: Touristen bei Fahrkarten-Kontrolle erpresst?

Prozess: Touristen bei Fahrkarten-Kontrolle erpresst?

Weil sie als Fahrkartenkontrolleure von Berlin-Touristen erhöhte Entgelte kassiert haben sollen, wird vom 04. Juni an vor dem Amtsgericht Tiergarten gegen zwei Männer verhandelt.

Justitia

© dpa

Die 29 und 31 Jahre alten Angeklagten sollen im Januar 2017 drei Besucher aus Großbritannien zur Zahlung eines «erhöhten Beförderungsentgeltes» in Höhe von 120 Euro genötigt haben.
Sie hätten den Geschädigten unter anderem angedroht, dass es im Falle der Nichtzahlung zu Problemen bei der Ausreise aus der Bundesrepublik kommen könnte, heißt es in der Anklageschrift. Die 120 Euro hätten die Kontrolleure für sich behalten. Die Anklage lautet auf Betrug, Erpressung und Untreue. Es sind zwei Prozesstage angesetzt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Juni 2018 09:05 Uhr

Weitere Meldungen