30-Jährige getötet: Täter auf der Flucht

30-Jährige getötet: Täter auf der Flucht

Nach dem gewaltsamen Tod einer 30-Jährigen, die in Pankow entdeckt worden war, haben die Ermittler bislang keine Hinweise zum Täter.

Blaulichter der Polizei

© dpa

«Es ist noch völlig unklar, was passiert ist», sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am 30. Mai. Fest stehe, dass die Frau durch «Fremdverschulden» starb, also getötet wurde. Weitere Einzelheiten wollte Steltner mit Verweis auf mögliches Täterwissen nicht nennen. Derzeit würden Spuren untersucht.
Die tote Frau war am 27. Mai von einem Spaziergänger an einem Bahndamm entdeckt worden. Die 30-Jährige, die in der Nähe des Fundortes wohnte, war zuvor als vermisst gemeldet worden.
Nach Informationen der «Bild»-Zeitung soll die Leiche zwei Tage nahe Bahngleisen gelegen haben. Die junge Frau habe sich am Nachmittag des 25. Mai einen Kaffee holen wollen und sei seitdem nicht mehr gesehen worden. Sie habe bei Freunden als sehr zuverlässig gegolten.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Mai 2018 16:29 Uhr

Weitere Meldungen