Drei Auto-Brände in Berlin in der Nacht zum 5. Mai

Drei Auto-Brände in Berlin in der Nacht zum 5. Mai

Drei Autos sind in Friedrichshain und Kaulsdorf in Flammen aufgegangen.

Blaulicht auf Polizeiauto

© dpa

Fußgänger bemerkten am Freitagabend kurz vor Mitternacht zunächst Qualm aus einem geparkten Wagen in der Lenbachstraße in Friedrichshain, wie die Polizei am 5. Mai mitteilte. Ein Mann konnte den Brand mit einem Feuerlöscher noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Rund eine Stunde später stand ein weiteres Auto in der Weserstraße in Flammen. Es brannte vollständig aus. Ein daneben geparktes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt.
Anschließend wurden die Einsatzkräfte wegen eines brennenden Wagens in die Straße Am Lupinenfeld nach Kaulsdorf gerufen. Durch die Flammen wurde auch ein Gartenzaun in Mitleidenschaft gezogen. Zeugen hatten zuvor zwei Verdächtige beobachtet, die Gegenstände aus dem Auto nahmen. Sie konnten unerkannt fliehen.
Bei den drei Bränden wurde niemand verletzt. «Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden», sagte ein Polizeisprecher.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Mai 2018 08:30 Uhr

Weitere Meldungen