Stop Stalking: Zehn Jahre Hilfsangebote für Stalker in Berlin

Rund 1000 Menschen, die andere durch Nachstellungen massiv belästigten, haben sich in den vergangenen zehn Jahren an die Berliner Beratungsstelle «Stop-Stalking» gewandt.
Stop-Stalking Beratungsstelle
© dpa

Sie wollten lernen, mit ihren Verfolgungen aufzuhören. Das geht aus einer Bilanz der Initiatoren hervor. Stalking bedeutet im Englischen «anpirschen». Ein Stalker verfolgt, belästigt oder bedroht sein Opfer - zum Beispiel mit Briefen, Anrufen, Mails, beharrlichem Auflauern oder Nachspionieren. Oft geht es um Trennungen nach Liebesbeziehungen. Seit 2014 bietet die «Stop Stalking» auch Beratungen für die Opfer von Nachstellungen an. 2000 Menschen nahmen dieses Angebot bisher an, heißt es in der Bilanz.

Zur Website der «Stop-Stalking»

Die Beratungstelle unterstützt sowohl Menschen, die gestalkt werden als auch Stalker, die ihr Verhalten ändern möchten. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: Donnerstag, 3. Mai 2018 08:31 Uhr
max 24°C
min 13°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)