Zahlreiche Brandstiftungen in Hellersdorf

Zahlreiche Brandstiftungen in Hellersdorf

Mehrere Brandstiftungen haben die Einsatzkräfte in Berlin-Hellersdorf am Sonntagmorgen in Atem gehalten. Wie die Polizei mitteilte, entdeckten Anwohner zunächst ein brennendes Auto in der Riesaer Straße. Der geparkte Wagen wurde den Angaben zufolge durch die Flammen komplett zerstört. In der Nähe bemerkten die Beamten anschließend zwei weitere versuchte Brandstiftungen. Demnach hatten Unbekannte versucht, noch ein anderes Auto anzuzünden, zudem wurde an einem Motorrad die Abdeckplane in Brand gesetzt. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt.

Eine halbe Stunde später löschte die Feuerwehr den Brand bei einem abgestellten Wohnwagenanhänger in der Nelly-Sachs-Straße. Er wurde komplett zerstört, ein dahinter geparkter Lastwagen wurde ebenfalls beschädigt. Anschließend brannte es in der Zerbster Straße - im Kellervorraum eines Wohnhauses stand ein Kinderwagen in Flammen. Das Feuer griff auf zwei Laufräder und eine Tür über.
Verletzt wurde bei den Bränden niemand, die Polizei prüft nach eigenen Angaben einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 22. April 2018 16:30 Uhr

Weitere Meldungen