Durch Polizeischuss schwer verletzt: Identität geklärt

Durch Polizeischuss schwer verletzt: Identität geklärt

Ein Tag nach dem Schuss eines Polizisten auf eine Frau in Berlin-Moabit ist die Identität der Frau geklärt. Die Frau sei 27 Jahre alt und komme aus Schweden, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Unklar sei nach wie vor, warum die Frau mehrere Personen mit einem Messer bedrohte, so der Sprecher weiter.

Die Frau soll in der Nacht von Sonntag auf Montag zunächst die Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr mit einem Messer angegriffen haben. Als die Polizei zur Hilfe kam, soll sie auch auf sie mit dem Messer losgegangen sein. Ein Beamter soll dann von einer Schusswaffe einmal Gebrauch gemacht und die Frau im Oberschenkel getroffen haben. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus und musste operiert werden. Eine Mordkommission ermittelt, wie in solchen Fällen üblich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 13. März 2018 13:20 Uhr

Weitere Meldungen