Versicherungsbetrug? Mann zündet eigene Wohnung an

Versicherungsbetrug? Mann zündet eigene Wohnung an

Weil er in seiner früheren Wohnung in Spandau ein Feuer gelegt und Geld von seiner Versicherung erschlichen haben soll, muss sich ein 48-Jähriger ab heute vor dem Landgericht verantworten.

Justitia hält Waage in der Hand

© dpa

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

Bei dem Brand im November 2016 waren keine Menschen zu Schaden gekommen. Die Wohnung allerdings soll laut Ermittlungen nicht mehr bewohnbar gewesen sein. Der Angeklagte habe diesen Zustand absichtlich herbeigeführt. Bei einer Begehung der Wohnung am nächsten Tag soll er zudem wahrheitswidrig den Diebstahl mehrerer Gegenstände aus seiner Wohnung angezeigt haben. Der 48-Jährige habe außerdem von seiner Versicherung 3000 Euro ergaunert.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 22. Februar 2018 09:40 Uhr

Weitere Meldungen