Versuchter Mord: Opfer kann wiederbelebt werden

Versuchter Mord: Opfer kann wiederbelebt werden

Die Berliner Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Kreuzberg. Eine 44-Jährige wurde bei der Tat lebensgefährlich verletzt, ihr getrennt von ihr lebender Ehemann wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Der 48-Jährige rief den Angaben zufolge am Dienstagmittag selbst die Polizei. Über den Notruf der Feuerwehr berichtete er, seine Frau getötet zu haben.

Polizei kann Frau wiederbeleben

Als Polizisten in der Wohnung der Frau in der Dessauer Straße eintrafen, entdeckten sie die leblose 44-Jährige. Sie begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen, die ein Notarzt fortsetzte. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde sie am Kopf operiert. Nach Angaben der Polizei vom frühen Abend bestand weiter Lebensgefahr.

Täter am Mittwoch vor Gericht

Eine Mordkommission ermittelt. Wie die Zeitung «B.Z.» online berichtet hatte, soll der Mann versucht haben, seine Frau zu erwürgen. Die Polizei machte zum Hergang der Tat aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben. Der Mann soll voraussichtlich am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. Dezember 2017 09:19 Uhr

Weitere Polizeimeldungen