Pichier zwei Mal Sechste in vier Gehörlosen-WM-Finals

Pichier zwei Mal Sechste in vier Gehörlosen-WM-Finals

Am Abschlusstag der 1. Kurzbahn-WM der gehörlosen Schwimmer hat die 12-jährige Paula Pichier von den Wasserfreunden Spandau 04 am Samstag über 200 m Brust noch einmal Platz 6 im Finale belegt. Bereits am Mittwoch hatte sie über 200 m Rücken ebenfalls den sechsten Rang erkämpft. Zudem hatte sie bei zwei weiteren ihrer sieben Starts ebenfalls die Endläufe erreicht und über 50 m Rücken und 100 m Brust jeweils den achten Platz erreicht.

Die junge Schwimmerin ist seit August 2020 als einzige Gehörlose Schülerin der Poelchau-Sportschule in Berlin, einer Eliteschule des Sports. Bei dem Championat mit Startern aus 22 Nationen ist Deutschland mit insgesamt drei Teilnehmern am Start. Lars Kochmann aus Halle-Neustadt holte für den Deutschen Gehörlosen-Sportverband (DGSV) auf allen seinen Starts eine Medaillenbilanz von einmal Gold (mit Weltrekord), einmal Silber und viermal Bronze.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 20. November 2021 19:39 Uhr

Weitere Meldungen