Deutsche Segler vor Oman-Finale: Zwei WM-Medaillen möglich

Deutsche Segler vor Oman-Finale: Zwei WM-Medaillen möglich

Deutschlands beste Olympia-Segler sind am Sonntag im Finale der Weltmeisterschaft für 49er und Nacra 17 im Medaillenkampf dabei. Die Kieler Nacra-17-Mixed-Crew Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer erkämpfte am Samstag die Ränge drei und neun sowie einen Tagessieg. Als Gesamt-Dritte haben die Olympia-Dritten von Tokio vor dem doppelt gewerteten Medaillenfinale neun Punkte Rückstand auf die britischen Olympia-Zweiten John Gimson und Anna Burnet. Lediglich drei Zähler trennen Kohlhoff/Stuhlemmer von den zweitplatzierten Italienern Gianluigi Ugolini und Maria Giubilei.

Im 49er greifen Tim Fischer/Fabian Graf (Norddeutscher Regatta Verein und Verein Seglerhaus am Wannsee) nach ihrem zweiten WM-Edelmetall. Die WM-Dritten von 2018 sind vor dem Final-Rennen am Sonntag sechs Punkte hinter den führenden Niederländern Bart Lambriex/Floris van de Werken nun Zweite. Zwölf Zähler hinter den Deutschen können jedoch auch die Dänen Frederik Rask und Jakob Precht Jensen zum Abschluss der sechstägigen Serie noch in den Kampf um den WM-Titel eingreifen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 20. November 2021 18:20 Uhr

Weitere Meldungen