Müller: Mauerfall machte Berlin zur Stadt der Freiheit

Müller: Mauerfall machte Berlin zur Stadt der Freiheit

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat den Fall der Mauer am 9. November 1989 als historische Zäsur gewürdigt.

Michael Müller

© dpa

Michael Müller

«Über Nacht war Berlin nach fast drei Jahrzehnten der Teilung eine Stadt der Freiheit geworden, die sich weltweit zu einem Sehnsuchtsort entwickeln sollte», sagte er am Montag (8. November 2021). «Unsere Stadt begann an diesem Tage wieder zusammenzuwachsen.»

«Der Mauerfall mahnt uns stets, wie hoch der Wert der Freiheit ist.»

Es bleibe eine Verpflichtung, die Erinnerung zu bewahren und an die nachwachsenden Generationen weiterzugeben, sagte er anlässlich des 32. Jahrestags des Mauerfalls. «Der Mauerfall mahnt uns stets, wie hoch der Wert der Freiheit ist.» Der SPD-Politiker erinnerte an die Menschen, die an der Mauer ihr Leben oder ihre Gesundheit verloren haben. «Wir werden nie den Mut und die Entschlossenheit derer vergessen können, die unter großen Opfern für den Fall dieser Mauer gekämpft haben.» Müller nimmt am Dienstag an einer zentralen Gedenkveranstaltung teil, mit der in der Gedenkstätte Bernauer Straße an den Mauerfall erinnert wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. November 2021 08:32 Uhr

Weitere Meldungen