Erneut Feuer in Kaufhaus am Alex: Gebäude evakuiert

Erneut Feuer in Kaufhaus am Alex: Gebäude evakuiert

Gut eine Woche nach einem Feuer in einem Kaufhaus am Berliner Alexanderplatz hat es dort erneut gebrannt.

Feuerwehreinsatz am Alexanderplatz

© dpa

Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr stehen vor der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz.

Wie die Feuerwehr am frühen Montagabend (8. November 2021) mitteilte, wurde das Gebäude evakuiert. Im Keller des Kaufhof-Warenhauses habe ein halber Kubikmeter Textilien gebrannt, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Menschen seien nicht verletzt worden. Das Feuer sei durch die Sprinkleranlage gelöscht worden. Kriminalpolizisten untersuchten im Anschluss vor Ort, wie es zu dem Brand gekommen sein könnte, so ein Sprecher der Polizei.
Anders als bei einem Feuer am 30. Oktober brach das Feuer diesmal nach den Angaben nicht in einem Verkaufsraum aus. Vor gut einer Woche waren drei Menschen verletzt worden, als es im vierten Stock des Warenhauses brannte. Die Polizei hatte damals einen 26-Jährigen festgenommen. Er soll auf der Etage, auf der unter anderem Heimtextilien und Haushaltswaren verkauft werden, Gegenstände angezündet haben. Aufgrund einer entsprechenden Erkrankung wurde er laut Polizei in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. November 2021 08:41 Uhr

Weitere Meldungen