Spandau verpasst CL-Auftakt nach Maß in Belgrad

Spandau verpasst CL-Auftakt nach Maß in Belgrad

Die Wasserballer von Spandau 04 haben am Mittwochabend einen Auftakt nach Maß in der Champions League-Hauptrunde verpasst. Beim serbischen Traditionsteam Roter Stern Belgrad verloren die Berliner nach anfänglicher Führung und 5:5-Halbzeitstand am ersten von insgesamt 14 Spieltagen der Achter-Gruppe B (bis Mai 2022) mit 9:12 (2:1,3:4,0:4,4:3).

Auch der deutsche Meister und Gruppengegner Waspo Hannover verlor bei Jug Dubrovnik deutlich mit 7:13 (2:7). Die vier Besten nach Abschluss der Hauptrunde qualifizieren sich für das Final 8 des Königswettbewerbs im Juni nächsten Jahres in Belgrad.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Beim Spiel gegen den 2013-Gewinner der Champions League begannen die Berliner defensivstark und führten Mitte des zweiten Spielabschnitts bereits mit 3:1. Danach mehrten sich die Fehler im Spielaufbau, Chancennutzung und Durchsetzungskraft im Angriff ließen stark nach. Belgrad nutzte das aus, glich zur Halbzeit (5:5) aus und dominierte das dritte Viertel mit 4:0 - und entschied damit die Partie.
Die Spandauer Tore erzielten Dimitrios Nikolaides, Dmitri Kholod, Mateo Cuk, Zoran Bozic (je 2) und Nikola Dedovic (je 1). Für Roter Stern waren Bogdan Durdic, Milos Vukicevic (je 3) und der Ex-Spandauer Stefan Pjesivac (2) am erfolgreichsten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. Oktober 2021 22:38 Uhr

Weitere Meldungen