Dehoga erfreut über Corona-2G-Optionsmodell

Dehoga erfreut über Corona-2G-Optionsmodell

Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) begrüßt das vom Berliner Senat beschlossene Corona-2G-Optionsmodell. «Das Wahlrecht für Betreiber war unsere Präferenz», sagte Hauptgeschäftsführer Thomas Lengfelder der Deutschen Presse-Agentur am 14. September 2021.

FFP2-Maske

© dpa

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.

Zuvor war aus der Senatssitzung bekannt geworden, dass in etlichen Bereichen wie der Gastronomie oder bei Veranstaltungen Betreiber künftig selbst entscheiden können, ob sie den Zutritt zu Innenräumen nur Geimpften oder Genesenen (2G) oder auch Getesteten (3G) erlauben. Im Falle von 2G würden bisherige Corona-Einschränkungen wie Abstand oder Maske wegfallen. Wie viele Betreiber die 2G-Regel tatsächlich einführen werden, ist laut Dehoga offen. «Bei geschlossenen Veranstaltungen mit Tanz kann ich mir schon vorstellen, dass einige Betreiber das machen», sagte Lengfelder.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 14. September 2021 13:50 Uhr

Weitere Meldungen