MPK-Chef Müller: Kostenlose Corona-Tests bis Mitte Oktober

MPK-Chef Müller: Kostenlose Corona-Tests bis Mitte Oktober

Die Menschen in Deutschland können sich nach Erwartung des Berliner Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) noch bis Mitte Oktober kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

  • Michael Müller© dpa
    Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) spricht.
  • Corona-Test© dpa
    Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird.
«Ich gehe davon aus: Ab Mitte Oktober wird dieses kostenlose Angebot aufgehoben», sagte Müller als Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) im ZDF-«Morgenmagazin» vor den Beratungen der Runde am 10. August 2021. Als sehr wahrscheinlichen Umstellungstermin nannte Müller den 10. oder 11. Oktober. «Dann hat ab jetzt jeder acht Wochen Zeit, sich impfen zu lassen. Wer dieses Angebot leider nicht in Anspruch nimmt, der muss dann für Tests auch bezahlen.» Ausgenommen seien Menschen, die nicht geimpft werden können, Schwangere und Kinder. Beratungsgrundlage der Konferenz seien Antigentests. PCR-Tests nannte Müller «die nächste Eskalationsstufe».
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quarantänepflichten für Geimpfte und Genesene könnten entfallen

Bestehen bleibt nach Müllers Erwartung die sogenannte 3G-Regel. Danach erhalten zu Veranstaltungen nur die Menschen Zutritt, die geimpft, genesen oder negativ getestet sind. «In die Richtung geht es, dass wir bei den 3G bleiben. Wer nicht mit einer Impfung nachweisen kann, dass er sicher ist für andere, der muss das dann eben mit einem Test machen.» Quarantänepflichten sollen nach Müllers Worten für Geimpfte und Genesene gelockert oder aufgehoben werden. «Auch bei der Reiserückkehr wird man dann nicht mehr in Quarantäne müssen.»

Weiterhin Maskenpflicht im ÖPNV

Für Innenräume etwa von Hotels und Restaurants oder bei Veranstaltungen seien verbindliche Testnachweise notwendig, sagte Müller. «Einkaufen wird davon ausgenommen sein.» Da gelte aber wie im öffentlichen Personennahverkehr die Maskenpflicht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. August 2021 08:50 Uhr

Weitere Meldungen