U-Ausschuss zum Terroranschlag legt Abschlussbericht vor

U-Ausschuss zum Terroranschlag legt Abschlussbericht vor

Der Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zum islamistischen Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt stellt heute seinen Abschlussbericht vor. Der Bericht soll deutlich mehr als 1000 Seiten umfassen und wurde von allen Fraktionen beschlossen. Der Untersuchungsausschuss befragte in 64 Sitzungen in 4 Jahren knapp 100 Zeugen, darunter zahlreiche Kriminalpolizisten aus dem Landeskriminalamt (LKA), Verfassungsschützer, Staatsanwälte sowie ehemalige und aktuelle Senatoren. Mehr als 1200 Akten standen dem Ausschuss zur Verfügung.

Terroranschlag am Breitscheidplatz 2016

© dpa

Eine Schneise der Verwüstung bleibt nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz.

Der abgelehnte Asylbewerber Anis Amri aus Tunesien hatte den Terroranschlag mit einem Lkw am 19. Dezember 2016 verübt und zwölf Menschen getötet. Später waren zahlreiche Fehler des Berliner LKA, des Bundeskriminalamtes (BKA) und anderer Behörden, die Amri beobachteten, bekanntgeworden. Auch ein Untersuchungsausschuss des Bundestags hatte kürzlich einen Bericht präsentiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 9. August 2021 03:47 Uhr

Weitere Meldungen