Bei Abgeordnetenhauswahl sind 27 Landeslisten zugelassen

Bei Abgeordnetenhauswahl sind 27 Landeslisten zugelassen

Für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sind 27 Parteien mit einer eigenen Landesliste zugelassen worden. Das teilte die Geschäftsstelle der Landeswahlleiterin am Freitag mit. Dazu zählen etwa Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, die AfD, die Freien Wähler, die Klimaliste Berlin, die Grauen Panther, die Mieterpartei und Volt Deutschland.

Hinzu kommen sieben Parteien, die ebenfalls antreten wollen, aber nicht mit einer Landesliste. Das gilt etwa für die SPD, CDU und FDP, die landesweit in allen Bezirken mit eigenen Spitzenkandidaten antreten.
Die Deutschen Konservativen, Die neuen Demokraten, Die Republikaner und die Menschliche Welt treten außerdem in einzelnen Bezirken mit Bezirkslisten an. Damit bewerben sich insgesamt 34 Parteien um die Zweitstimmen der Berlinerinnen und Berliner bei der Wahl am 26. September. Bei der vergangenen Wahl 2016 waren es 21 Parteien, 14 mit Landesliste, 7 mit Bezirkslisten.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 30. Juli 2021 16:27 Uhr

Weitere Meldungen