Modernisierung des Berliner Olympiastadions geht voran

Modernisierung des Berliner Olympiastadions geht voran

Die Modernisierung des Berliner Olympiastadions für rund 20 Millionen Euro vor der Fußball-EM 2024 schreitet voran.

Olympiastadion

© dpa

Wie Geschäftsführer Timo Rohwedder dem RBB sagte, solle vor allem das Stadionerlebnis dadurch verbessert werden, dass es spätestens zu dem Heimturnier in der gesamten Arena WLAN gibt und zusätzliche Zuschauertoiletten errichtet werden. Bessere Bedingungen sind für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen geplant. «Das betrifft zum Beispiel die Wegeführung, die Absenkung von Kioskfenstern oder die Erhöhung der Zahl behindertengerechter Toiletten», sagte Rohwedder in einem am 11. Juli 2021 veröffentlichten RBB-Interview.

Baurechtliche Einschränkungen durch den Denkmalschutz

«Begonnen haben die Maßnahmen zur Instandhaltung und Modernisierung schon im vergangenen Jahr. Sie sind angesetzt von 2020 bis einschließlich 2024, das Gros davon in den Jahren 2022 und 2023», sagte Rohwedder. Modernisierungen seien nicht einfach umzusetzen, da es baurechtliche Einschränkungen durch den Denkmalschutz gebe.

Modernisierung zur Reduzierung von Energieverbräuchen

Zu den Maßnahmen am Olympiastadion zählen auch die Umrüstung der Eingänge mit hohen Drehsperren, die Modernisierung der Kameratechnik und die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. «Wir werden zusätzliche Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge schaffen. Und es wird Projekte zur Reduzierung von Energieverbräuchen geben - zum Beispiel Wärmerückgewinnungsanlagen in den Belüftungseinrichtungen», sagte Rohwedder.

Veranstaltungen finden weiter statt

Die Einschränkungen während der Umbauarbeiten sollen so gering wie möglich gehalten werden. Die Arbeiten sind für die Zeiten zwischen den Veranstaltungen geplant. «Unsere weiteren Veranstalter werden davon profitieren - allen voran natürlich Hertha BSC mit den Heimspielen im Olympiastadion. Aber auch die Konzertveranstalter, ein Musikfestival, das Istaf oder der DFB mit dem Pokalfinale. Es kommt allen zu Gute», sagte Rohwedder.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. Juli 2021 08:33 Uhr

Weitere Meldungen