Wer zieht in die Villa Massimo? Bund gibt Namen bekannt

Wer zieht in die Villa Massimo? Bund gibt Namen bekannt

Der Bund hat bekannt gegeben, wer mit einem Stipendium im kommenden Jahr für zehn Monate in die traditionsreiche Villa Massimo in Rom ziehen darf. Zum Jahrgang 2022 gehören demnach: Tobias Zielony, Liza Dieckwisch und Danica Dakič (Kunst), Fabian Wagner und Alfredo Thiermann (Architektur), Olga Martynova und Arne Rautenberg (Literatur) sowie Ondřej Adámek und Marcus Schmickler (Musik). Außerdem wurden die Förderungen für die Casa Baldi, das Deutsche Studienzentrum in Venedig sowie die «Bundesateliers» in Paris vergeben, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Montag in Berlin mitteilte. Das renommierte Programm soll es hochbegabten Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen, sich weiter zu entwickeln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Juni 2021 14:32 Uhr

Weitere Meldungen