Ostseeviertel und Thermometersiedlung: Schwerpunktimpfungen werden fortgesetzt

Ostseeviertel und Thermometersiedlung: Schwerpunktimpfungen werden fortgesetzt

Nach dem Auftakt vor einer Woche in Neukölln werden die Corona-Schwerpunktimpfungen an diesem Wochenende in zwei weiteren Berliner Stadtteilen fortgesetzt.

Impf-Pilotversuch in Neukölln (2)

© dpa

Zahlreiche Impfwillige lassen sich in der Turnhalle einer Schule in Neukölln, wo eine Schwerpunktimpfung gegen Corona stattfindet, registrieren.

Von Samstag bis Montag (24. Mai 2021) können sich Bewohner im Ostseeviertel in Neu-Hohenschönhausen impfen lassen, von Samstag bis Sonntag auch Bewohner der Thermometersiedlung in Lichterfelde. Das teilte die Gesundheitsverwaltung am Freitag mit. Genutzt werden in temporär eingerichteten Zentren demnach Vakzine von Johnson & Johnson sowie von Moderna. Es ist nicht nötig, zuvor einen Termin zu machen. Es kann aber zu Wartezeiten kommen. Ziel der Schwerpunktimpfungen ist, Menschen in sozial benachteiligten Gegenden ein Angebot zu machen. Zum Auftakt des Modellversuches in mehreren Kiezen in Neukölln machten am vergangenen Wochenende rund 2200 Menschen davon Gebrauch.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. Mai 2021 11:23 Uhr

Weitere Meldungen