Sieben-Tage-Inzidenz weiter rückläufig

Sieben-Tage-Inzidenz weiter rückläufig

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin liegt laut dem Robert Koch-Institut (RKI) den dritten Tag in Folge unter dem wichtigen Schwellenwert von 100.

Coronavirus-Test

© dpa

Das RKI gab die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen am 13. Mai 2021 mit 83,4 an. An den Vortagen waren es 93,7 und 86,0. Liegt der Wert fünf Tage in Folge unter 100, können Corona-Regeln gelockert werden. Feiertage und Sonntage werden jedoch nicht mitgezählt.

Lockerungen ab 19. Mai möglich

So könnten ab dem Mittwoch (19. Mai) die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen wegfallen, nach denen es zwischen 22 Uhr und 5 Uhr in der Regel nicht mehr erlaubt ist, die eigene Wohnung oder das eigene Grundstück zu verlassen. Auch eine Öffnung der Außengastronomie käme dann in Reichweite. Darauf hatte sich der Senat am Dienstag geeinigt.

707 neue Corona-Fälle

Laut Lagebericht wurden 707 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Sechs weitere Menschen sind in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Die Auslastung der Intensivbetten durch Covid-19-Patienten nähert sich langsam der 20%-Marke, bei welcher die entsprechende Corona-Ampel auf Grün umspringt. Derzeit sind 21,2% der Betten durch Corona-Patienten belegt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. Mai 2021 11:30 Uhr

Weitere Meldungen