Polizeipräsidentin: Gewalt «inakzeptabel», 240 Festnahmen

Polizeipräsidentin: Gewalt «inakzeptabel», 240 Festnahmen

Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik hat gewaltsame Angriffe auf Polizisten bei der Demonstration am 1. Mai-Abend als «inakzeptabel» bezeichnet. Der überwiegende Teil der Demonstranten am Mai-Feiertag habe aber unter Beweis gestellt, dass man mit Hygienevorschriften, mit Masken und Abstand demonstrieren könne. Nach einer groben Schätzung hätten sich um die 30 000 Menschen auf den Straßen im Rahmen von Versammlungen bewegt, sagte Slowik am Samstagabend. Es habe nach bisherigem Stand über den ganzen Tag verteilt 240 Festnahmen gegeben, berichtete eine Sprecherin der Polizei.

Barbara Slowik

© dpa

Barbara Slowik, Polizeipräsidentin in Berlin, spricht.

Am 1.Mai hatte es in der Hauptstadt unterschiedliche Versammlungen gegeben. Am Abend kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Slowik sagte, es sei zu «gewalttätigen Ausschreitungen» gekommen. «Es gab eine zugespitztere Situation, die wurde schnell wieder beruhigt.»
Bei der sogenannten revolutionären 1. Mai-Demonstration in Berlin-Neukölln flogen Steine und Flaschen gegen Einsatzkräfte. Randalierer zerrten Müllcontainer und Paletten auf die Straße und zündeten sie an. «Gewalt anzuwenden im Rahmen von Versammlungsfreiheit ist absolut inakzeptabel», sagte die Polizeipräsidentin. An dieser abendlichen Demonstration hätten sich nach einer ersten Schätzung 8000 bis 10 000 Menschen beteiligt.
Mein-schnelltest-zentrum.de
© Fa. Med. Testzentrum

Benötigst Du einen Corona-Test?

Im Testzentrum Wilmersdorf bieten wir Dir kostenlose Bürgertests, sowie PCR-Tests in 3, 6 & 24 Stunden - professionell und angenehm. mehr

Slowik sprach von einem «linken Block», der die Corona-Hygienevorschriften nicht eingehalten habe. Diese Gruppe sei von der Versammlung ausgeschlossen worden. Danach sei es aus dem Demonstrationszug zu Angriffen auf Einsatzkräfte gekommen. Sie nannte als erste vorläufige Schätzung 20 verletzte Polizisten. Diese Zahl werde aber voraussichtlich noch steigen.
Als Fazit des gesamten Demonstrationstages am Mai-Feiertag sagte die Polizeipräsidentin: «Der Tag ist aus meiner Sicht sehr gut verlaufen.» Überrascht habe die hohe Zahl von etwa 10 000 Teilnehmern bei einem Fahrradkorso. Auch die Clubszene sei mit etwa 4000 Menschen auf der Straße gewesen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 2. Mai 2021 08:35 Uhr

Weitere Meldungen