BHC-Herren wollen zur Hockey-Endrunde: Niederlage der Damen

BHC-Herren wollen zur Hockey-Endrunde: Niederlage der Damen

Die Herren des Berliner HC sind nur noch einen Sieg von der Qualifikation für das Final Four in der 1. Feldhockey-Bundesliga entfernt. «Wir sind extrem zufrieden und fahren nun mit ganz viel Selbstbewusstsein nach Hamburg», sagte Trainer Rein van Eijk nach dem 3:0-Erfolg gegen den Uhlenhorster HC im ersten Viertelfinal-Playoff am Samstag. Doppeltorschütze Jonas Gomoll stimmte zu: «Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir es schaffen können, wenn wir eine ähnliche Leistung und Spirit auf den Platz bringen.»

Für die Berliner wäre es die erste Teilnahme an einer Feld-Endrunde seit dem Titelgewinn 2012. «Das würde mir sehr viel bedeuten, ein Resultat unserer harten Arbeit», ergänzte der Nationalspieler, der erst im vergangenen Jahr von Liga-Primus Rot-Weiss Köln zum BHC zurückgekehrt war.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Die BHC-Damen müssen hingegen ihr zweites Duell mit dem Club an der Alster am 1. Mai gewinnen, um das Viertelfinal-Aus zu vermeiden und Spiel drei zu erzwingen. Zum Auftakt am Samstag gewann der Meister deutlich mit 6:0. «Wir waren im Kopf nicht da», kritisierte Damentrainer Stan Huijsmans. «Wir müssen besser werden und versuchen nun zwei Spiele zu gewinnen».
In den Playdowns verloren die Damen der Zehlendorfer Wespen am Sonntag mit 1:2 (0:1) gegen den Münchner SC und sind damit in der Best-of-Three-Serie im Kampf gegen den Abstieg unter Zugzwang.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 25. April 2021 13:57 Uhr

Weitere Meldungen