FC Internationale erhält TÜV-Nachhaltigkeitssiegel

FC Internationale erhält TÜV-Nachhaltigkeitssiegel

Der FC Internationale Berlin ist als erster deutscher Amateurverein mit dem ZNU-Nachhaltigkeitssiegel vom TÜV Rheinland ausgezeichnet worden. Das Projekt orientiert sich an den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen und reicht von Armutsbekämpfung über Geschlechtergerechtigkeit bis hin zu Klimafragen, schreibt der «Tagesspiegel» (Samstag). Das Zertifikat vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) wird dem Schöneberger Verein am 12. Mai beim Deutschen Nachhaltigkeitstag verliehen.

Ein Fußball geht ins Netz

© dpa

Ein Fußball geht ins Netz.

«Es ist bei den Zielen manchmal gar nicht so einfach, diese auf ein wohl situiertes westeuropäisches Land anzuwenden», sagte Gerd Thomas, Vorsitzender vom FC Internationale der Zeitung, «aber das Wenige, das wir tun können, wollen wir gut umsetzen.»
Mit dem Zertifikat will der 1980 gegründete Verein auch die lokale Politik zu mehr Nachhaltigkeit motivieren. «Wir erwarten von der Politik im Jahr 2021 ökologische Grundstandards», sagte Thomas im Hinblick auf Sportstätten und die vielen Kunstrasenplätzen aus Vollplastik, gegen die sich der Verein wendet, «gerade in Hinblick auf den Bau von Sportstätten ist Nachhaltigkeit total wichtig.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 24. April 2021 11:25 Uhr

Weitere Meldungen