1327 Neuinfektionen: 7-Tage-Inzidenz bei über 140

1327 Neuinfektionen: 7-Tage-Inzidenz bei über 140

In Berlin sind weitere 1327 Infektionen mit dem Corona-Virus erkannt worden. Damit liegt die Gesamtzahl der Fälle nun bei 155 998, wie die Senatsgesundheitsverwaltung in ihrem Lagebericht am 14. April 2021 berichtete.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum.

Eine deutliche Steigerung gibt es auch mit Blick auf die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche. Der Wert beträgt inzwischen 140,8, nach 127,6 am Tag zuvor. Den höchsten 7-Tage-Inzidenzwert der Berliner Bezirke erreichte Spandau mit 171,3, den niedrigsten Charlottenburg-Wilmersdorf mit 104,2. Alle Berliner Bezirke sind somit über der 100er-Marke.

3134 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in Berlin

Insgesamt haben sich nach den Daten der Gesundheitsverwaltung seit Beginn der Pandemie in Berlin 155 998 Menschen mit dem Virus infiziert. Davon gelten 142 755 inzwischen als genesen. Sechs weitere Menschen ist im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, die Zahl der Todesfälle in Berlin liegt damit bei insgesamt 3134.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. April 2021 13:32 Uhr

Weitere Meldungen