Campact plant Protest für härteren Lockdown vor Kanzleramt

Campact plant Protest für härteren Lockdown vor Kanzleramt

Mit Pappsärgen vor dem Kanzleramt will die Bewegung Campact am Montag vor dem Kanzleramt für einen härteren Lockdown demonstrieren. «Mit Schildern, die als Platzhalter für die abwesenden Demonstrierenden stehen, fordern wir, Arbeitgebende in die Pflicht zu nehmen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen», teilte der Verein mit. Die Aktion war anlässlich der ursprünglich für Montag angesetzten Ministerpräsidentenkonferenz geplant, auf der erneut über die Maßnahmen in der Corona-Krise diskutiert werden sollte.

Das Bund-Länder-Treffen wurde inzwischen abgesagt. Die Regierung will stattdessen mit einem bundeseinheitlichen Gesetz die Corona-Maßnahmen nachschärfen. An der Protest-Aktion halte Campact aber weiterhin fest, sagte eine Sprecherin. Die Kundgebung werde mit Abstand und Masken durchgeführt.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. April 2021 05:45 Uhr

Weitere Meldungen