Präsidentenbüro: Palästinenserpräsident bei guter Gesundheit

Präsidentenbüro: Palästinenserpräsident bei guter Gesundheit

Rund sechs Wochen vor der palästinensischen Parlamentswahl geht es dem 85-jährigen Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas nach Angaben seines Büros gesundheitlich gut. Er habe medizinische Routinetests in Deutschland abgeschlossen, teilte die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur Wafa am Mittwoch mit. Am Donnerstag werde er demnach in die Palästinensergebiete zurückkehren.

Palästinenserpräsident Abbas

© dpa

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas spricht.

Abbas hält sich seit Montagabend in Berlin auf. Die Sicherheitsmaßnahmen seien verschärft worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.
Der «Tagesspiegel» hatte von einer Routineuntersuchung in der Berliner Charité berichtet. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Spekulationen über den Gesundheitszustand des 85-Jährigen gegeben. 2018 war Abbas wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt worden. In der Vergangenheit war er auch an Prostatakrebs erkrankt.
Abbas wurde 2005 gewählt, eigentlich für eine Amtszeit von vier Jahren. Seitdem gab es keine Präsidentschaftswahl mehr. Nach der Parlamentswahl am 22. Mai ist am 31. Juli auch eine Präsidentschaftswahl angesetzt, bei der er wieder antreten will. Noch ist allerdings unklar, ob sie wirklich stattfinden wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. April 2021 14:09 Uhr

Weitere Meldungen