Mehr als 35 000 Corona-Neuinfektionen in Polen

Mehr als 35 000 Corona-Neuinfektionen in Polen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Polen hat den dritten Tag in Folge einen Rekordwert erreicht. Innerhalb von 24 Stunden kamen 35 143 neue Fälle hinzu, die meisten davon (5264) in der Region Masowien mit der Hauptstadt Warschau, wie das Gesundheitsministerium mitteilte.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum.

Im gleichen Zeitraum starben 443 Menschen in Zusammenhang mit dem Virus. Der bisherige Rekord war mit 34 151 erst am Donnerstag (25. März 2021) erreicht worden. Polen hat rund 38 Millionen Einwohner. Angesichts der drastisch steigenden Zahl verschärft Polen den Lockdown ab Samstag weiter. Möbelgeschäfte und Baumärkte müssen wieder schließen, das gleiche gilt für Friseursalons und Kosmetikstudios.
Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

Polen als Hochinzidenzgebiet eingestuft

Die Bundesregierung hat Polen als Hochinzidenzgebiet eingestuft. In dieser Kategorie finden sich Länder und Regionen wieder, in denen die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche über 200 liegt. Die Einreise aus dem an Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen grenzenden Nachbarland ist nur noch mit einem negativen Corona-Test erlaubt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. März 2021 16:11 Uhr

Weitere Meldungen